Haben Sie Fragen zu Produkten? Rufen Sie uns an: 03533-604-66  7:30-16:00 Uhr

Ratgeber: Ziersteine erfolgreich reinigen

Ratgeber: Ziersteine erfolgreich reinigen

Ziersteine verschönern jeden Garten. Steinen und Zierkies sind allerdings vielen Gefahren ausgesetzt, die im Handumdrehen dazu führen können, dass der ehemals schöne Kies schon nach kurzer Zeit als Augenweide nicht mehr durchgeht. Gartenfreunden sei daher an dieser Stelle unser Beitrag „Ratgeber: Gefahren für Ziersteine im Garten“ empfohlen.

Prävention hilft meist nur wenig, es gilt daher Hausmittel und Maßnahmen vorzustellen, mit denen Steine und Kies wieder schön aussehen. Besondere Herausforderungen für den Gartenfreund stellen Grünbelag und Unkraut dar. Beide Störenfriede können allerdings erfolgreich bekämpft werden.

Der Reisigbesen ist das wohl bekannteste Werkzeug zur Entfernung von Blättern und anderem Pflanzenmaterial. Mit ihm kann sichergestellt werden, dass sich nichts zwischen den Steinen festsetzen kann. Die Verwendung von einem Reisigbesen empfiehlt sich daher im Herbst, da es vor allem altes Laub ist, das über den Winter verrotten und anschließend zur Verfärbung von Steinen führen kann.

Die Verwendung ist denkbar einfach, da der Reisigbesen nur über die Steinschicht geführt werden muss. Der Zierkies zumeist kleine Korngrößen aufweist, sollte die Arbeit mit ein klein wenig Fingerspitzengefühl vorgenommen werden. Alternativ kann auch ein Laubbläser verwendet werden. Die Geräte töten allerdings viele wichtige Insekten und sind daher eigentlich nicht empfehlenswert.

Wer einen Hochdruckreiniger einsetzen möchte, sollte dies nur bei großen groben Kies oder bei Steinen und Gehwegplatten tun. Ein Hochdruckreiniger hat den Vorteil, dass er Grünbelag und Schmutz schnell und einfach entfernt. Runde und glatte Ziersteine können hervorragend mit Zitronenwasser gereinigt werden. Die entsprechende Mischung besteht aus Zitronensäure und Wasser im Verhältnis 1:1.

Bei der Verwendung sollten Handschuhe getragen werden. Nach der Reinigung sollte der Stein schnell mit klarem Wasser abgespült werden, um zu verhindern, dass die Säure den natürlichen Glanz des Steins angreift. Das gilt auch bei der Verwendung von Essig. Sehr helle Steine können überdies mit einer Natronmischung gereinigt und aufgehellt werden. Dazu werden 20 Gramm Natron mit 10 Litern Wasser gemischt und die Lösung 24 Stunden auf die Steine gegeben.

Weiter zur Startseite des Online-Shops



Share this post
  ,