Haben Sie Fragen zu Produkten? Rufen Sie uns an: 03533-604-66  7:30-16:00 Uhr

Ratgeber Garten: Was ist Sand und was macht ihn so wertvoll?

Ratgeber Garten: Was ist Sand und was macht ihn so wertvoll?

Ratgeber Garten: Was ist Sand, woher kommt er und was macht ihn für den Garten so wertvoll? Sand ist ein elementarer Bestandteil unseres Planeten. Sand kennt jeder, sei es vom Buddeln in der Sandkasten oder vom letzten Urlaub am Meer. Doch kommt das allgegenwärtige und doch so wertvolle Material eigentlich?

Um Sand zu verstehen, muss man sich auf eine Zeitreise in der Erdgeschichte begeben. Der Sand, den wir heute allerorts antreffen, ist vor Millionen von Jahren entstanden. Die Erde besteht aus unterschiedlichen Gesteinen, die aus höchst unterschiedlichen Stoffen zusammengesetzt sind.

Die entsprechende Stoffe werden als Mineralien bezeichnet. Berge wie beispielsweise die Alpen bestehen aus Gestein. Diese war und ist im Laufe von Millionen von Jahren permanent Witterungseinflüssen wie Sonne, Wind und Regen ausgesetzt. Im Zusammenspiel mit Hitze, Kälte, Wind und Wetter wird das feste Gestein zerkleinert. Es verwandelt sich in Brocken, Steine, Kies und Körner. Der entsprechende Prozess wird als Verwitterung bezeichnet.

Brocken, Steine, Kies und Körner werden im Laufe der Jahre durch Wasser und Winde weitertransportiert, was mit einer Verringerung ihrer Größe zusammenfällt. Das liegt an dem Transport an sich, der zum Beispiel durch Wasser in Flüssen oder dem Meer durchgeführt wird. Die Ecken und Kanten runden sich ab, aus Brocken werden Steine und aus diesen Kies und Körner.

Sobald die Körner kleiner als 2 Millimeter sind, spricht man von Sandkörnern. Körner, die nach wie vor größer als 2 Millimeter sind, werden als Kies bezeichnet. Als Schlussfolgerung handelt es sich bei Sand somit um nicht anderes als um kleine Steine.

Sand ist nicht gleich Sand. Das Material ist auf der Erde in vielen Varianten vorhanden. Quarz ist eines der häufigsten Mineralien der Erde. Ein wesentlicher Teil der Erdkruste besteht aus dem Material. Quarzsand ist entsprechend häufig anzutreffen. Er kann leicht an der beigen Farbe erkennt werden. Sand, speziell Quarzsand, wird oftmals im grünen Wohnzimmer eingesetzt.

Typische Anwendungsbereiche sind unter anderem Rasensand und Fugensand. Auch wird Sand zur Auflockerung des Bodes verwendet, so dieser verdichtet ist oder einen zu hohen Lehmanteil besitzt. Streusand ist eine weitere Verwendung von Sand und in Wintermonaten ein unersetzliches Material, um Gehwege frei von Schnee und Eis zu halten.

Weiter zur Startseite des Online-Shops



Share this post
  ,