Haben Sie Fragen zu Produkten? Rufen Sie uns an: 03533-604-66  7:30-16:00 Uhr

Ratgeber Garten: Schottergarten beleben – so geht das!

Ratgeber Garten: Schottergarten beleben und der Natur damit einen Gefallen tun. Schottengärten gelten vielen als modern und pflegeleicht. Der Natur bieten sie allerdings nicht viel mehr als totes Material. Mit Steingartenpflanzen kann Abhilfe geschaffen und ein Blickfang errichtet werden.

Ein Schottergarten besteht in der Regel vor allem aus Kies und Steinen verschiedener Form und Größe. Weitere Gestaltungsmittel sind Skulpturen, Säulen und Zäune. Pflanzen kommen nur selten zum Einsatz. „Gärten“ dieser Art kommen zumeist im Vorgartenbereich zum Einsatz und gelten als pflegeleicht.

Schottergarten beleben – so geht das

Ein schöner Vorgarten muss jedoch nicht viel Arbeit machen, so er mit ein klein wenig Planung und Wissen angelegt wird. Die Natur hat mit Sedum, auch als Fetthenne oder Mauerpfeffer bekannt, und Sempervivum zwei große Pflanzenfamilien im Programm, die zahlreiche Optionen anbieten, einen tristen Vorgarten in eine Augenweide zu verwandeln.

Diese aus dem Steingarten bekannten Arten sind so anspruchslos, dass sie sogar zwischen Schottersteinen wachsen.

Sedum und Sempervivum ideal geeignet

Sie brauchen fast keine Pflege, vertragen Trockenheit und Hitze und müssen nur die erste Zeit direkt nach der Pflanzung gegossen werden. Somit sind sie ideal für Garteneinsteiger jeden Alters.

Die meisten Sedum- und Sempervivumarten blühen im Frühling und Frühsommer und sind dann eine gute Nahrungsquelle für Insekten. Nach der Blüte beeindrucken die niedrig wachsenden Pflanzen mit ihren bizarren Blattformen. Die Arten- und Sortenvielfalt ist dabei fast unüberschaubar und eröffnet ein schier unendliches Sammelgebiet für Hobbygärtner.

Weiter zur Startseite des Online-Shops



Share this post
  ,