Haben Sie Fragen zu Produkten? Rufen Sie uns an: 03533-604-66  7:30-16:00 Uhr

Ratgeber Garten: Kiesbeet richtig anlegen – so geht das!

Ratgeber Garten: Kiesbeet richtig anlegen - so geht das!

Ratgeber Garten: Kiesbeet richtig anlegen und mit diesem Akzente setzen. Steine im Garten sind voll im Trend. Dabei spielen die Größe von Beet und Steinen eine eher untergeordnete Rolle. Steingärten sind in Mode, was auch darauf zurückzuführen ist, dass die Menschen immer umweltbewusster werden. Triste Schottergärten ohne Pflanzen gelten daher zunehmend als verpönt.

Nachvollziehbar, immer nehmen kahle Steinwüsten bedrohten Insekten den Lebensraum und sind somit aus ökologischer Sicht wertlos. Steinige Böden haben allerdings viel Potenzial zur Gestaltung, da es eine Vielzahl von Pflanzen gibt, die es ebenso steinig wie sonnig mögen und mit wenig Wasser auskommen.

Das Anlegen eines Kiesbeetes geht einfach von der Hand: Die ersten Zentimeter bestehen aus einer mineralischen Mulchschicht. Außerdem muss der Gartenboden derart mit Kies und Sand vermengt werden, dass der Anteil an Erde maximal 20 Prozent beträgt. Ein solcher Boden erweist sich im Laufe der Jahre als außerordentlich pflegeleicht.

Der sogenannte Mineralmulch schützt vor Verdunstung, Unkraut und Frost. Das Beet muss zudem selten gewässert werden. Ein Kiesbeet mit trockenheitsresistenten Pflanzen darf keine Staunässe bilden. Die Erde sollte außerdem nicht verdichtet sein. Einige Gartenfreude werden ihre Erde daher für den Einsatz im Kiesbeet vorbereiten müssen.

Dazu wird ein Teil der Erde Kies und Sand vermengt, sodass das Substrat durchlässiger wird und wenig Nährstoffe enthält. Der Kies sollte etwa eine Körnung von 16 bis 32 Millimetern haben. Der mineralische Anteil sollte mindestens 80 Prozent betragen. Ist der Boden vorbereitet, können die Pflanzen gesetzt werden.

Tipp: Beim Einsetzen der Pflanzen ist es ratsam, die obere Schicht des Wurzelballens zu entfernen, da sie oft noch Samen von Unkraut enthält. Als Letztes wird eine fünf bis zehn Zentimeter hohe Schicht aus Ziersplitt oder Zierkies ausgebracht. Empfehlenswert ist eine Körnung von 8 bis 16 Millimetern. Dabei möglichst keine verschiedenen Sorten und Farben mischen, das Beet kann dadurch optisch unruhig wirken.

Pflanzen für sonnige Kiesbeete

• Dalmatiner-Silbergarbe
• Schafgarbe
• Duftnessel
• Polster-Silberraute
• Färberhülse
• Rauhblattaster
• Rote Spornblume
• Silber-Fiederpolster
• Karthäusernelke
• Alpen-Mannstreu
• Steppen-Wolfsmilch
• Zypressen-Wolfsmilch
• Prachtkerze
• Grauer Storchschnabel
• Blut-Storchschnabel
• Schleifenblume
• Lavendel
• Katzenminze
• Dost, Origanum
• Brandkraut
• Steppensalbei
• Echter Salbei
• Muskateller-Salbei
• Quirlblütiger Salbei
• Wollziest
• Zottiger Ziest
• Patagonisches Eisenkraut
• Purpur-Sonnenhut
• Thymian
• Schwarze Königskerze
• Palmlilie
• Riesen-Federgras
• Mädchenhaargras
• Garten-Reitgras
• Orient-Lampenputzergras
• Dunkles Lampenputzergras

Weiter zur Startseite des Online-Shops



Share this post
  ,