Haben Sie Fragen zu Produkten? Rufen Sie uns an: 03533-604-0  7:30-16:00 Uhr

Pflastersteine reinigen – eigentlich ganz einfach…

Terrasse

Pflastersteine sind eine prima Lösung, um Gartenwege, die Hofeinfahrt, den Weg zum Haus oder eine gesamte Terrasse schön anzulegen. Leider verlieren die Steine mit der Zeit ihren Glanz und unschöne Verfärbungen und Schmutz machen sich auf ihnen breit. Für einen schön gepflegten Eingangsbereich und Garten sollte man Pflastersteine mindestens einmal im Jahr reinigen. Die Steine können durch verschiedene Witterungsverhältnisse sehr schnell verschmutzen und in den Ritzen macht sich Unkraut und Moos breit.

Leider ist die Reinigung recht mühsam, doch wer saubere Steine möchte, kommt um diese Prozedur nicht herum. Wenn die Pflastersteine in regelmäßigen Abständen gesäubert werden, haben Verschmutzungen, Grasbüschel und Co. erst gar keine Chance, sich auszubreiten. Wie man Pflastersteine am besten reinigt, hängt in erster Linie vom Material der Steine ab. Dabei wird in der Regel zwischen Beton- und Natursteinen unterschieden, die jeweils eine andere Pflege benötigen.

Ratgeber Garten: Reinigung von Pflastersteinen

Vor jeder Reinigung sollten die Pflastersteine zunächst von lose aufliegendem Schmutz wie Sand, Staub und Laub befreit werden. Dafür eignet sich am besten ein Besen mit einer weichen Bürste, denn kratzige Borsten können die Steine beschädigen und die Oberfläche aufrauen. Starker Wasserdruck kann Pflastersteine beschädigen und Schmutz lagert sich leichter und schneller wieder an. Daher einen Hochdruckreiniger nur auf Hartgesteinen wie Quarzit, Granit oder Basalt benutzen, die gegenüber hohem Wasserdruck unempfindlich sind.

Soda-Wasser-Gemisch als Reinigungsmittel

Um Pflastersteine aus Beton zu reinigen, empfiehlt sich die Verwendung eines Soda-Wasser-Gemisches. Dafür etwa zehn Liter Wasser zum Kochen bringen und anschließend in einen stabilen Eimer füllen. 100 Gramm Soda unterrühren und das Gemisch umgehend auf die Pflastersteine geben und mit einem weichen Besen oder Gummiabzieher gleichmäßig verteilen. Die Anwendung sollte nur bei gutem Wetter durchgeführt werden, da das Mittel mindestens fünf Stunden einwirken sollte. Danach die Lösung mit klarem Wasser abspülen und die Steine trocknen lassen. Nach spätestens zwei Tagen erstrahlen die Steine wieder in neuem Glanz.

Handelt es sich bei den Pflastersteinen um Natursteine wie beispielsweise Granit, Marmor oder Kalkstein sollten aggressive säure- und tensidhaltige Reinigungsmittel unbedingt im Schrank bleiben. Wenn möglich, sollte stattdessen nur klares Wasser und ein pH-neutrales Reinigungsmittel zur Anwendung kommen. Zudem sollte man auf scharfkantige Kratzer und Bürsten verzichten, um die Steine nicht zu beschädigen. In einen Eimer lauwarmes Wasser und etwas mildes Reinigungsmittel mischen, die Lösung auf die Steine geben und mit einer Bürste gleichmäßig verteilen und anschließend mit einem farblosen Tuch gut trocknen.



Share this post