Haben Sie Fragen zu Produkten? Rufen Sie uns an: 03533 - 604-71   7:30-16:30 Uhr

Gartenkies reinigen – was ist zu beachten?

Zierkies Gartenkies Quarzkies Rheinkies

Gartenkies ist der Stolz vieler Freunde von reichlich Grün vor der Terrassentür. Er sieht gut aus, beweist Geschmack und bringt zudem eine gewisse Eleganz in den Garten. Spürbare Erleichterungen bringt er ebenfalls mit sich, zumindest dann, wenn ein Unkrautschutzvlies verwendet wird. Gartenfreunde brauchen dann nicht mehr mühsam in vierbeiniger Haltung Unkraut pulen, sondern können sich voll und ganz darauf konzentrieren, den schönen Anblick ihrer Arbeit zu genießen.

Wo viel Licht, da gibt es auch ein klein wenig Schatten: Beim Frühjahrsputz des Gartens stören verrottete Blätter und Ansätze von Moos das Auge des Betrachters. Die Kiesflächen wollen also gereinigt werden. Wie das am Besten getan wird, erklärt der vorliegende Ratgeber.

Kiesbeet im Frühjahr richtig reinigen

Am Anfang sollte der Rückschnitt stehen. So dieser nicht bereits im Spätherbst erfolgt ist, gilt es nun, mit kundiger Hand Bäume, Sträucher und Gräser zu stutzen. Dazu eignen sich kleine Sägen, Rosenscheren oder robuste Küchenscheren. Ziergräser sollten dabei mit einer Hand festgehalten und dann möglichst gerade beschnitten werden. Sollen Gräser zudem verjüngt oder auch verkleinert werden, ist der Spaten das richtige Werkzeug.

Dabei sollte allerdings das Unkrautschutzvlies vorsichtig von der betreffenden Stelle entfernt werden. Nach dem Abstechen wird die Lücke mit zusätzlichen Boden aufgefüllt und das Vlies wieder zurück an die ursprüngliche Position bewegt und der Gartenkies gleichmäßig verteilt. Der derart behandelte Teil des Gartens sollte anschließend aufgeräumt wirken. Bereit zu neuen Taten – zu neuem Wachstum.

Pflegetipps für Gartenkies und Zierkies

Dann geht es an die eigentliche Reinigung des Kiesbeets. Mit einer kleinen Harke oder einem Laubkratzer können eventuell vorhandene Reste des Rückschnitts sowie altes Laub entfernt werden. Wer ein Laubgebläse besitzt, kann dieses als Alternative einsetzen. Befinden sich große Menge kleinen Kieses in dem Kiesbeet, ist davon allerdings explizit abzuraten. Kies mit kleiner Korngröße hat ein relativ geringes Eigenwicht und könnte durch das Laubgebläse ungewollt im Garten verteilt werden.

Vermooste Bereiche können vorsichtig mit Grünbelagsentferner behandelt werden. Dabei sollte entsprechend der Packungsbeilage gearbeitet werden. Eventuell vorhandene Haustiere sollten den Garten dann für etwa 24 Stunden nicht betreten. Wer auf Nummer Sicher gehen will, duscht den Gartenkies noch einmal vorsichtig mit etwas Wasser ab, um alle Schadstoffe zu entfernen. Anschließend kann das gesamte Kiesbeet dann mit einer Harke neu verteilt werden und sollte wie neu aussehen.

Weiter zu der Produktübersicht im Online-Shop

Share this post
  , ,